«Grenzwertig»: Bundeskanzlei rügt die Kirchen für ihren Abstimmungskampf bei der Konzerninitiative

Die Bundeskanzlei kommt zum Schluss, dass das Engagement der Kirchen für die Konzernverantwortungsinitiative «zumindest grenzwertig» war. Damit teilt sie die Auffassung der Jungfreisinnigen, dass die Kirchen im Abstimmungskampf Grenzen überschritten haben. Es liegt jetzt am Bundesgericht, Klarheit zu schaffen.

Link: https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/demokratie-grenzwertig-und-wie-private-akteure-bundeskanzlei-ruegt-den-kampf-der-landeskirchen-bei-der-konzerninitiative-ld.2086383